Sie sind hier: Start Archiv

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Protest in der Oberpfalz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Mehr als tausend Menschen haben am vergangenen Freitag in Weiden/Oberpfalz an einer Protestkundgebung gegen das geplante totale Rauchverbot in der Gastronomie teilgenommen.

Hier Ausschnitte der „Demo gegen die Diskriminierung von Rauchern durch die bayerische Staatsregierung“:

Teil 2

Teil 3

Ein deutliches Signal gegen den blau-weißen Verbotswahn. Im „Frei“staat ist zum 1. Januar das Inkrafttreten eines kompletten Verbots wie etwa in Irland geplant. Ein Schritt, den sich die anderen Bundesländern zunächst noch für später aufheben.

Trotz der Wahlniederlage des Gesundheitsdiktators Seehofer („Fit statt Fett“) beim CSU-Parteivorsitz und des Abgangs von Bärentöter/Dickenhasser/Raucherhasser Schnappauf als Landesgesundheitsminister möchte die einstige Volkspartei CSU die „Liberalitas bavariae“ samt ihrer Wirtshauskultur schnellstmöglich beerdigen. Der bayerische Hotel- und Gaststättenverband und unwürdige Rufe nach „Gleichem Unrecht für alle“ bei der Regulierung haben hierzu beigetragen.

Selbst das Oktoberfest soll rauchlos werden. Netzwerk Rauchen ist schon sehr gespannt auf die Versuche, das in vollbesetzen Großbierzelten umzusetzen. Des wiad a Mordsgaudi.

Und die CSU-Anhänger, von denen 72 % gar kein oder nur ein geschränktes Rauchverbot wollen, können sich schon mal Gedanken über ihre Stimmabgabe bei der Landtagswahl nächstes Jahr machen.

Powered by Joomla!