Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch MICHAEL MCFADDEN ZUM DRITTHANDRAUCH (Teil 2 von 2)

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Festung Europa – outgesourct
    Die Europäische Union lagert ihre Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen nach Afrika aus. Eine humane Einwanderungspolitik ist nicht in Sicht.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

MICHAEL MCFADDEN ZUM DRITTHANDRAUCH (Teil 2 von 2)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Michael McFadden on Third Hand Smoke)

[Fortsetzung des gestrigen Gastbeitrags von Michael J. McFadden auf Franks Blog:]

»Keine dieser Informationen [dass es sich bei der Studie um Rattenzerstückelungen handelte, siehe Teil 1] stand in den Nachrichtenartikeln. So gut wie nichts davon wurde im Abstract der Studie genannt. Das bisschen, was im Abstract erwähnt wurde, wäre von den meisten Berichterstattern auch schnell überlesen gewesen, nachdem sie folgende Eröffnungszeile abbekommen hatten: "Die zugrundeliegenden Mechanismen und Effektormoleküle, die bei der Vermittlung der intrauterin durch Tabakrauch-Exposition induzierten Effekte auf die sich entwickelnde Lunge beteiligt sind ..."

Wenn es irgendwelche Berichterstatter geschafft haben, hiernach noch wach geblieben und nicht gleich schnurstracks zur Pressemitteilung übergegangen zu sein mit all den saftigen Zitaten (und keinem Hinweis auf Nagetiere), dann haben sie evtl. diese eine Erwähnung des Wortes 'Ratte' im folgenden Abschnitt wahrgenommen:
"Fetale Rattenlungen-Explantate wurden Nikotin, 1-(N-Methyl-N-nitrosoamin)-1-(3-pyridinyl)-4-butanal (NNA) oder 4-(Methylnitrosoamin)-1-(3-pyridinyl)-1-butanon (NNK) ausgesetzt."

Selbst diese explizite Erwähnung wird aus ziemlich jedermanns Bewusstsein wieder verpufft sein, sobald man auf die Textstelle "... aufgrund einer Transdifferenzierung von Lipofibroblasten zu Myofibroblasten zu einem Zusammenbruch der alveolaren epithelial-mesenchymalen Signalvernetzung ..." [1] getroffen ist.

Niemand irgendwo auf der Welt hätte beim Lesen der Presseartikel, die ich auf Englisch ausfindig machen konnte, den leisesten Schimmer davon gehabt, dass in dieser Studie irgendwas anderes gemacht wurde als die Beobachtung der schrecklichen Auswirkungen von Dritthandrauchbelastung auf menschliche Kinder, die wegen der unklugen Besuche ihrer Mütter in diesen George-Washington-Touristenfallen zu leiden haben.

Für den Fall, dass irgendein Zweifel daran besteht, wie entstellt diese Untersuchung der Öffentlichkeit unterbreitet wurde, hier ein Zitat von ModernPregnancyTips.com [vi] ['Moderne Schwangerschafttipps'], einer Quelle, von der man sicherlich erwarten würde, dass sie Wert darauf legt, derartige Informationen seriös zu präsentieren. Auch ist es eine Quelle, von der Verantwortungsbewusstsein bei der Zerstreuung unnötiger Ängste zu erwarten wäre, die werdende Mütter heimsuchen mögen. Im Artikel auf deren Webseite zitieren sie jedoch nicht nur den ursprünglichen Erfinder des Dritthandrauchs, Jonathan Winickoff, mit der Warnung vor der Gefahr, 'die giftigen Substanzen auf verseuchten Oberflächen zu berühren', nein, sie verschlimmern die Furcht dann auch noch, indem sie die Studienergebnisse wie folgt erklären:

"Die Forscher der Studie beobachteten die Art und Weise, wie diese Tabakgiftstoffe die normale Lungenentwicklung von Kleinkindern beeinträchtigen. Sie fanden heraus, dass [Dritthandrauch-]Belastung während der Schwangerschaft signifikante Störungen am normalen Wachstum des Lungengewebes verursachte, die zu gravierenden Atemwegserkrankungen im späteren Leben führen können ..."

Beachten Sie die Verwendung des Wortes "Kleinkinder". Sehen Sie irgendwas hier, das auch nur andeutet, dass man schlicht fötale Rattenlungen zerhackt und mit Chemikalien übergossen hat? Um die Verantwortungslosigkeit noch weiter zu treiben, wurden meine Versuche, richtigstellendes Material für ihre Leserinnen hinzuzufügen - Material, das so manche Schwangerschaft wirklich hätte retten können, durch Entlastung der werdenden Mütter vor dem emotionalen Stress, nachdem sie den Artikel gelesen hatten - wurden von 'Modern Pregnancy Tips' ganz einfach in den Orkus zensuriert.[2] Zog diese Zensur den Tod irgendwelcher ungeborenen Kinder infolge der unnötigen Belastung einiger Schwangeren nach sich? Niemand wird es je erfahren.

Die Krönung dessen aber, wie die Forscher ihre Forschung verstanden wissen wollen, findet sich in einem Artikel in 'Science Daily', in dem erklärt wird: "[Dr. Rehan] sagte, dies ist sie erste Studie, die aufzeigt, dass der Kontakt mit den Bestandteilen des Dritthandrauchs so schädlich ist, und in manchen Fällen noch schädlicher, wie Passivrauch oder das Rauchen an sich." [vii]

Dritthandrauch gilt jetzt also als schädlicher als das Rauchen an sich??? Wenn wir mal beim Fünfthandrauch angelangt sind, sind thermonukleare Waffen überholt! Als Erklärung eines professionellen, und angeblich verantwortlichen, wissenschaftlichen Forschers gegenüber den Medien ist eine solche Formulierung einfach unverzeihlich. 'Die Bestandteile von' mag ein wichtiges Kriterium für Wissenschaftler sein, aber als Medienerklärung für die breite Öffentlichkeit lautete die Botschaft eindeutig: eine tödliche Bedrohung durch von Rauchern hinterlassene unsichtbare Spuren kann gefährlicher sein als das Rauchen selbst.

Wenn man sich die realen Studienergebnisse im Vergleich zu den letztendlichen gesellschaftlichen Auswirkungen anschaut, die diese Art irreführender Darstellung auf Abertausende, vielleicht Millionen von Familien haben wird, kann man sich des Gefühls nicht erwehren, dass sich die Forscher auf ein geradezu kriminelles Gebaren eingelassen haben, vergleichbar etwa damit, dass jemand mitten in einem überfüllten Kino 'FEUER!' schreit, wenn er Humphrey Bogart in Casablanca an der Zigarette ziehen sieht.

===

Wie ihr seht, ist diese Form des Wahnsinns überhaupt nicht so ganz neu: Die Antiraucher haben die Grundlagen für diesen Angriff über Jahre gelegt, und sie werden weitermachen, wenn wir es nicht - oder bis wir es - schaffen, sie als die Lügner zu entlarven, die sie sind.«

[Die Qellennachweise sind, wie in Teil 1 schon erwähnt, im englischen Originalbeitrag zu finden; Link:]

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/01/06/michael-mcfadden-on-third-hand-smoke/

NWR-FB-Permalink: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10153129113466595/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!