Sie sind hier: Start Spenden

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Gegen den Bitcoin-Hype
    Mit der Kryptowährung lässt sich schnell Geld verdienen. Ein Ersatz für herkömmliche Zahlungsmittel ist sie jedoch nicht.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Gelöst: Nichtraucherschutz in der Gastronomie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Unsere neue Reihe "Bodenhaftung" beschreibt in unregelmäßigen Abständen erprobte praxisnahe Lösungen für scheinbar unlösbare Problem beim Zusammentreffen unterschiedlicher Lebensentwürfe im öffentlichen und privaten Raum. 

Nach etwa einem halben Jahrhundert gezielte Panikmache und Verteufelung des Produktes Tabaks empfindet eine Minderheit der Bevölkerung die Anwesenheit von Rauchern bei ihren Freizeitaktivitäten, hier insbesondere beim Kneipenbesuch, als lebensbedrohende Gefahr. Die Politik macht sich in bestimmten Fällen gerne für Minderheiten stark und hat daher zahlreiche "Schutzgesetze" für diese Personengruppe erlassen. Eines davon auch in Rheinland-Pfalz, ein Land dessen bewegte Geschichte eine Bürgerschaft geformt hat, die lernte sich pragmatisch auf unterschiedliche Herren im Land einzustellen und sich ansonsten so wenig wie möglich von ihnen stören zu lassen. Naheliegend, dass gerade hier Konzepte entstanden sind, die das Zusammenleben konfliktfrei regeln und man auch auf Leute Rücksicht nimmt, mit denen zusammen man lieber keine Falsche leert. Eine Lösung übrigens, die Netzwerk Rauchen e.V. schon von Anfang an als die einfachste, preiswerteste und effektivste Lösung für das "Problem" Rauchen in der Gastronomie propagiert hat: Ein Schild am Eingang, welches Auskunft über das Innenleben des Etablissements gibt, so ob darin geraucht werden darf oder nicht. Jeder Wirt weiss, was seine Kundschaft will und wird ihr anbieten was ihm (und ihr) von Nutzen ist. So einfach, dass bisher niemand (außer uns)  darauf gekommen ist? Wohl kaum. Hätte der "Nichtraucherschutz" bei Krieg gegen den Tabak jemals eine Rolle gespielt wären auch klügere Leute als wir (oder den Rheinland-Pfälzern) auf diesen oder einen ähnlichen Gedanken gekommen. Wir haben uns viele Jahre damit beschäftigt, warum diese naheliegende Lösung ignoriert wurde - auf unserer Seite finden sie zahllose Beiträge zum Thema, viel Spaß beim Stöbern (Artikelüberschrift ankilcken, dann rechts Abschnitt "Verwandte Beiträge"; dort finden sie Artikel zum Einstieg)! 

Schild am Eingang einer beliebten Wormser Kneipe

Schild an einer beliebten Wormser Kneipe

Einfache Lösungen für schwierige Probleme: Kennzeichnungspflicht und freiwillige Alternativangebote

Dieser Beitrag ist mir etwas wert:



Powered by Joomla!